Gefeiert wird auf dem Schützenplatz – unter Einheimischen „Ümmerich“ genannt.

So sieht es auf dem Ümmerich vor dem Schützenfest aus…

platz1

Der Ümmerich

Das ist der Berg, auf dem die Olper das Schützenfest feiern. Der Name stammt wohl vermutlich von der eigentlichen Bezeichnung des Berges, dem Imberg. Der Imberg liegt hoch über der Stadt und ist ein Freigelände mit „Zelt“ (hier überdachte Gebäude), Tanzboden und Biergarten. Nun könnte man meinen, naja, das ist eben ein „normales“ Schützenfest wie überall…

Doch weit gefehlt, denn dieses Fest hat es wirklich in sich. Nicht nur, dass hunderte Liter Bier entsorgt werden müssen, nein, es feiern Tausende bei bester Laune und jeder der als „Fremder“ kam, geht meist als „Freund“.